Department Medien & Design

Journalismus und Public Relations (PR)

Im Studium

Praxisprojekte

Praxisprojekte im Studium

Praxiserfahrung sammeln Sie schon ab dem 1. Semester, indem Sie Projekte umsetzen. Dabei nutzen Sie die erlernte Theorie, toben sich kreativ aus und arbeiten im Team oder selbstständig.

In jedem Semester haben Sie die Möglichkeit, an verschiedenen Praxisprojekten teilzunehmen. Die Bandbreite reicht von der Konzepterstellung bis zur konkreten Umsetzung von journalistischen Druckwerken, Websites, Imagefilmen, Kampagnen und Vielem mehr. Im Laufe des Studiums wachsen auch die Anforderungen. Im 5. Semester produziert jeder Jahrgang selbstständig eine Ausgabe eines Magazins.

Durch Projekte können Sie außerdem erste Kontakte in die Wirtschaft knüpfen. Redaktionen, Unternehmen und Agenturen lernen Sie und Ihre Fähigkeiten in der direkten Zusammenarbeit kennen. Wenn Sie einen Praktikums- oder Arbeitsplatz suchen, können diese Kontakte sehr hilfreich sein.

Aktuelle Projekte von Studierenden

Der Weblog Annenpost

Für das Praxisprojekt Annenpost verwandelt sich Ihr Jahrgang in einen richtigen Newsroom. In den ersten beiden Semestern produzieren Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen unter realen Bedingungen das lokale Weblog Annenpost.

Dort nehmen Sie gemeinsam das vielfältige Leben im Grazer Annenviertel journalistisch unter die Lupe. Gleich in der ersten Studienwoche geht es los: Mit dem legendären Annenpost-Bootcamp.

joanneum racing graz

Wendig, dynamisch und vor allem schnell – das Wiesel ist das Maskottchen von joanneum racing graz und zwar aus gutem Grund: Die Boliden des Studierendenteams der FH JOANNEUM verbinden seit mittlerweile zwölf Jahren alle diese Fähigkeit. Und das erfolgreich.

Die Kommunikation für das "wieselschnelle" Team koordinieren Studierende von "Journalismus und Public Relations (PR)". Hier am Blog finden Sie das Interview eines Studierenden mit dem neuen Leiter des joanneum racing team. Auch die Website der Wiesels betreuen unsere Studierenden.

Go! Radmobil

„GO! Radmobil“ nennt sich die große Kommunikationsoffensive am Studiengang „Journalismus und Public Relations (PR)“. In Zusammenarbeit mit dem Land Steiermark dreht sich in ausgewählten Lehrveranstaltungen alles um das Thema Radfahren.

Mit dem Projekt soll es gelingen, das Rad als nachhaltiges Verkehrsmittel in den Fokus zu rücken und so möglichst viele Menschen dafür zu begeistern. Die Studierenden beteiligen sich jahrgangsübergreifend an verschiedenen Arbeitsprozessen, um so bestmögliche Lösungen und vielfältige Ergebnisse zu generieren.

Dies ermöglicht eine effiziente Arbeitsteilung und die zeitgleiche Erstellung von Content, Strategien und verschiedensten Konzepten, womit ausgewählte Kanäle bespielt und Ergebnisse analysiert wurden. Eine gute interne Kommunikation und Vernetzung waren ausschlaggebend für die erfolgreichen Arbeitsfortschritte, die dem Auftraggeber jeweils zu Semesterende im professionellen Rahmen präsentiert wurden.

Im Zuge des Projekts beteiligten sich Studierende auch am Österreichischen Radgipfel.

Slo. Digitaler Magazinjournalismus

alt
Foto: Nikolaus Zoltan

Ein Magazin, das ausschließlich im Online-Format erscheint – dazu entschieden sich die Studierenden aus dem Jahrgang 2017 mit der Vertiefungsrichtung Digitaler Journalismus – und wagten damit ein neues Experiment am Studiengang.

Gemeinsam mit Thomas Wolkinger unternahmen die Studierenden eine mehrtägige Recherchereise nach Slowenien, um über alte Grenzen hinwegzusehen und in Zeiten von Schnelllebigkeit mit Ruhe und Sorgfalt relevante Geschichten zu generieren.

Das Ergebnis ist slo., ein Online-Magazin, das in den Kategorien Stadt, Land, Fluss und Grenze spannende Geschichten aus dem Gebiet zwischen Mur, Adria und Drava erzählt. Ein journalistisches Projekt, das die Sammlung von bisherigen Magazinen am Studiengang mit einem neuen Format perfekt ergänzt.

Zum Magazin