Department für Bauen, Energie & Gesellschaft

Architektur

Im Studium

 

Praxisprojekte im Studium

Die meisten Semesterprojekte am „Architektur“-Studiengang führen wir in Kooperation mit der Wirtschaft durch. Dies bedeutet, dass unsere Studierenden sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene mit den Unternehmen eng zusammenarbeiten. Gemeinsam mit unseren Partnern, wie beispielsweise der Stadt Leoben, Pro Holz Steiermark, der Stadt Graz, der Holding Graz sowie der CG Group Berlin, forschen Sie zu verschiedensten aktuellen Themenstellungen im Architekturbereich. Dabei knüpfen Sie wichtige Kontakte und sammeln wertvolle Praxiserfahrungen.

Der reale Hintergrund der Projekte mit realen Wünschen von Auftraggeberinnen oder Auftraggebern, ermöglicht eine ideale Vorbereitung auf das spätere Berufsleben. Eine Simulation der Wirklichkeit erfolgt überdies bei Wettbewerbsprojekten. Hier sind neben Zeitdruck und Erfüllung der Ausschreibungserfordernisse auch spezielle Erfahrungen für die Interpretation der Aufgabenstellungen erforderlich.

Die generalistische Ausbildung ermöglicht den Studierenden, die Projekte sehr weit in der Ausarbeitungstiefe voranzutreiben. Eine Bereicherung sind außerdem Einsichten in die Querverbindungen von Lehrveranstaltungen und die Zusammenhänge architektonischer Aufgabenstellungen.

Oft werden diese Forschungsthemen von unseren Studierenden in ihren Master-Arbeiten wissenschaftlich weiter ausgeführt. Was Ihnen hervorragende Job- und Karrierechancen eröffnet.

Aktuelle Projekte von Studierenden

Industrial Zones in Progress

alt
Foto: FH JOANNEUM

Studierende des Master-Studiums „Architektur“ erarbeiteten ein funktionelles und architektonisches Konzept für ein bestehendes Industriegebäude, die Porubsky Halle in der Stadt Leoben. Die Konzepte sollen durch zeitgemäße Architektur aufgewertet und in Zusammenspiel mit dem Bestandsobjekt einen Beitrag zur Baukultur leisten. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Auseinandersetzung mit dem Bestand gelegt, um den authentischen Charakter des Gebäudes beizubehalten. Die besten Arbeiten wurden im Rahmen eines Wettbewerbes prämiert. Eine Ausstellung im neuen Rathaus von Leoben zeigte alle Exponate.

Steel Student Trophy 2013: Urbanes Wohnen in Stahl

Im Wintersemester 2012/13 nahmen Studierende von „Architektur“ und „Baumanagement und Ingenieurbau“ an einem Gestaltungswettbewerb für interdisziplinäre Studierendenteams der Fachrichtung Architektur und Bauingenieurwesen teil. Ausgelobt wurde der Wettbewerb vom Österreichischen Stahlbauverband. Die Aufgabenstellung war, einen Wohnbau in konstruktiver Stahlbauweise für ein innerstädtisches Gelände im Grazer Stadtteil Jakomini zu entwerfen. Unsere Studierenden konnten die Fachjury mit ihren innovativen Entwurfsarbeiten überzeugen und erhielten in den folgenden Teams zwei von drei Hauptpreisen:

Team „Urban Steel Village“: Stefan Greisinger und Maria Schafelner vom Master-Studium „Architektur“, sowie Maria Almer, Julia Korber und Michaela Pirzl vom Master-Studium „Baumanagement und Ingenieurbau“.

Team „INframes“: Verena Dörflinger und Verena Poschner vom Master-Studium „Architektur“, sowie Christoph Krill und Berhard Schröttner vom Master-Studium „Baumanagement und Ingenieurbau“.

PHI CUBE Imagevideo

Styrian Country Estate Meets Modern Architecture

2013 fand ein internationales Erasmus-Projekt im steirischen Leoben statt. Studierende von fünf europäischen Hochschulen entwickelten in interdisziplinärer Zusammenarbeit ein Entwurfsprogramm für die historisch bedeutende und erhaltenswerte Ruine Massenburg. Im Anschluss an den zweiwöchigen Workshops vor Ort, arbeiteten die einzelnen Hochschul-Teams an den ersten Entwürfen weiter.

Die folgenden fünf Hochschulen nahmen daran teil:

  1. HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Deutschland
  2. University of Pécs, Pollack Mihály Faculty of Engineering and Information Technology, Ungarn
  3. Liverpool John Moores University School of Art and Design, Art and Design Academy, Großbritannien
  4. FH JOANNEUM, University of Applied Sciences, Österreich
  5. UTL Technical University of Lisbon Faculty of Architecture, Portugal